Gut gepflegt auf 3.600 Metern Höhe

Seit 2013 pflegt Vossloh die Renommierstrecke Peking–Schanghai mit dem präventiven Schienenschleifen High Speed Grinding (HSG). So weit, so unspektakulär. Inzwischen jedoch hat der HSG-2-Zug auch einen Abstecher auf die topografisch und klimatisch extrem anspruchsvolle Hochgeschwindigkeitsstrecke von Lanzhou nach Ürümqi hinter sich. Eine Bilanz der Rekorde: insgesamt 350 Kilometer Schleiffahrten in einem zwölfstündigen Nonstop-Einsatz, Arbeitshöhe über 3.600 Meter und Schleifen auf einer mit der Neigung von 20 Promille schon recht steilen Strecke sowie bei minus 24 Grad Celsius. Die höchste Bahnstrecke Europas, auf der sich der Bernina Express vom schweizerischen Chur hinauf zu den Gletscherspitzen schlängelt, mutet dagegen mit ihrem Maximum auf 2.253 Metern eher gemütlich an.