Soziales

Gemeinsam Gutes bewegen

Entsprechend der aktuellen dezentralen Konzernstruktur gehören soziale Belange zum Verantwortungsbereich der operativen Einheit; es liegt daher kein konzernweites Konzept vor. Auch werden die Beiträge, die die einzelnen Unternehmenseinheiten zum Gemeinwesen an den verschiedenen Standorten leisten, nicht systematisch erfasst. Aussagen für Geschäftsfelder oder -bereiche sind daher derzeit nicht möglich. Risiken, die sich aus diesem Engagement ergeben können, sind jedoch Bestandteil der Risikoberichterstattung des Konzerns.

Traditionell unterstützen einzelne Gesellschaften in unterschiedlichen Formen die Zivilgesellschaften an ihren jeweiligen Standorten. So ermöglicht der Geschäftsbereich Lifecycle Solutions seinen Mitarbeitern ein stärkeres Engagement im sozialen, sportlichen, kulturellen oder Umweltbereich mit Geldern, die an gemeinnützige Vereine gehen können. Bei der neuen Konzerngesellschaft Austrak Pty Ltd. gibt es einen bezahlten Abwesenheitstag, um einen Tag für eine Wohltätigkeitsorganisation der Wahl zu arbeiten. Vossloh Fastening Systems und die Vossloh AG engagierten sich beispielsweise für ein Kinder- und Jugendhospiz. Darüber hinaus setzten sich erneut zahlreiche Mitarbeiter von Vossloh in ihrer Freizeit ehrenamtlich in den Gemeinschaften vor Ort ein.

Auf unterschiedlichen Ebenen und in verschiedenen Konstellationen arbeiteten außerdem insbesondere die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Vossloh mit zahlreichen Universitäten und Forschungsinstituten zusammen, beispielsweise in Deutschland, Frankreich, Schweden und China sowie in den USA. Unter anderem prämiert Vossloh auch besonders gute Studienleistungen – so zum Beispiel die oder den Jahrgangsbesten des Studiengangs Finanzmanagement an der University of Applied Sciences Europe in Iserlohn.