Schleifzug HSG-2 mit 80 km/h im Fahrplan

Smart. Schnell. Effizient.
Einfache Schieneninstandhaltung im Fahrplan.

Achslasten, hohe Geschwindigkeiten, Lasttonnen aber auch starkes Beschleunigen und Bremsen führen durch den Rad-Schiene-Kontakt zu Defekten, etwa in Form von Head Checks, Riffeln oder Schlupfwellen an der Schiene. Die Folge: Unbearbeitete Schienen müssen viel zu früh kostenintensiv erneuert werden. Unsere Lösung für Vollbahnstrecken: Smarte und vorausschauende Instandhaltung mit dem HSG-2.

High Speed Grinding (HSG) behebt nicht nur leichte bis mittlere Schienenfehler, sondern beugt dem Fehlerwachstum zuverlässig vor und verlängert so die Schienenlebensdauer um bis zu 100 %. Dank der hohen Arbeitsgeschwindigkeit des HSG-2 von bis zu 80 km/h lässt er sich flexibel in den Fahrplan einpassen, ganz ohne Streckensperrungen und Streckenvorbereitungen. Die revolutionäre Technik des HSG-2 ermöglicht Non-Stop Schleifen von bis zu 60 km Schienenstrecke, sorgt darüber hinaus für nahezu funken- und staubfreies Arbeiten und mindert effektiv Geräuschemissionen durch Zugverkehr von 3 bis 10 Dezibel.

Neben der reinen Schienenbearbeitung ist der Schleifwagen auch künftig Diagnosefahrzeug. Der mit Messtechnik ausgerüstete HSG-2 erfasst bei jeder Überfahrt den Schienenzustand und schafft so die Daten-Basis für Smart Maintenance, unser revolutionär effizientes Instandhaltungs-Konzept.

Entdecken Sie auch unsere anderen Produkte für die Instandhaltung von Schienen und Weichen

Top-Features

Highlights

High Speed Grinding Verfahren

So wenig wie möglich, so viel wie nötig – dank smarter Instandhaltungsplanung und ausgefeilter Technologie wird beim High Speed Grinding gezielt nur wenig, wertvolles Schienenmaterial entfernt und so die aufgehärtete Randschicht abgetragen und gleichzeitig das Quer- und Längsprofil optimiert.

Dazu verfügt der HSG-2 über spezielle Schleifsteine, die in Reihen angeordnet sind und durch den Vortrieb des Fahrzeugs über die Schiene rotieren. Das Besondere daran: Die Ausrichtung der Schleifkörper lässt sich stufenlos anpassen und so genau auf das gewünschte Ergebnis einstellen. Und da sie passiv agieren und der hydraulische Anpressdruck während des laufenden Betriebs kontinuierlich überwacht wird, können Schleiffehler wie z. B. periodische Schleifmarken oder Blauschliff gar nicht erst entstehen.

Besonders effizient und sicher: Je vier Reihen mit Schleifkörpern sind an einem Revolverschleifbalken befestigt, so dass sich verbrauchte Schleifkörper im laufenden Betrieb leicht wechseln lassen. Und auch abgenutzte Schleifsteine können einfach und schnell im Innenraum der Maschine ausgetauscht werden. Der HSG-2 bearbeitet so Non-Stop mit einer Schichtleistung von bis zu 250 km ohne das ein Crew-Mitglied den Zug verlassen muss. Und dank modularer Bauweise lassen sich zudem zwei Schleifzüge zu einer noch leistungsfähigeren Twin-Version koppeln.

Keine Streckensperrungen oder Vorbereitungen

Schnell und sicher - Der HSG-2 ist weltweit der einzige Schleifzug der mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h das Schienenprofil im laufenden Zugverkehr bearbeiten und Weichen mit beweglichem Herzstück durchschleifen kann. Streckensperrungen und aufwendige Vorbereitungen gehören damit der Vergangenheit an. Aufgrund der speziellen Positionierung der Schleifaggregate müssen Schaltmittel nicht im Vorfeld ausgebaut und die Schiene kann nach jeder Bearbeitung sofort wieder regulär befahren werden.

In Kombination mit Flexis lassen sich Streckenabschnitte vollständig präventiv und betriebsschonend bearbeiten.

Kaum Staub und Funkenflug

Sauber, effizient und besonders tunneltauglich – Die beidseitige Absaugvorrichtung rechts und links der Schleifkörper fängt den entstehenden Schleifstaub effektiv auf und lagert ihn in einem integrierten Staubbunker ein. Dieser verfügt über ein hohes Fassungsvermögens, so dass eine Schichtleistung von 250 km ohne Leerung problemlos möglich ist. Darüber hinaus erzeugen die rotierenden Schleifkörper vergleichsweise geringen Funkenflug.

Lärmreduzierung

Leise und komfortabel – Eine der Hauptquellen für Schienenlärm ist das Rollgeräusch der Räder. Je mehr Riffel oder Schlupfwellen auf der Schienenoberfläche vorhanden sind, desto mehr Geräusche entstehen. Im schlimmsten Fall sogar schrille, unangenehme Pfeiftöne. High Speed Grinding glättet die Schiene, optimiert den Rad-Schiene-Kontakt und senkt so die akustisch relevante Schienenrauheit. Präventive Schienenpflege mit der HSG-2 führt zu deutlichen akustischen Verbesserungen von bis zu 10 Dezibel und damit zu hörbar leiserem Bahnverkehr. Insbesondere das typische Pfeifen nach dem Schienenschleifen bleibt aus! Und nicht nur das: auch die Bearbeitung selbst ist vergleichsweise leise. Belastungen für Streckenanwohner und Reisende werden so deutlich minimiert.

Smart Maintenance

Über seine Funktion als Schleifzug hinaus ist der HSG-2 künftig auch Diagnosefahrzeug zur Messung des Schienenzustands. Hierfür wird die Maschine mit Messtechnik ausgerüstet, welche bei jeder Überfahrt das Längs- und Querprofil der Schienen misst. Die so gesammelten Daten sind die Basis für das Smart Maintenance Konzept, der revolutionären Instandhaltungsplanung per App, entwickelt von Vossloh. Es ermöglicht Ihnen, die Pflege Ihres Streckennetzes so einfach und gleichzeitig effizient zu steuern wie nie zuvor. Erfahren Sie mehr über Smart Maintenance.

Referenzen

Seit 2007 sind die HSG-2 Züge weltweit auf den unterschiedlichsten Strecken im Einsatz.

Einige besondere Strecken neben vielen anderen:

Hochgeschwindigkeitsstrecken (bis zu 350 km/h)
  • Shanghai–Peking (1. Strecke mit über 300km/h in China)
  • Köln–Frankfurt (1. Strecke mit über 300km/h in Deutschland)
  • Lanzhou–Xinjiang Line (Hochgebirgsstrecke bis 3600 m ü. NN in China)
  • Gotthardtunnel (längster Eisenbahntunnel der Welt)
  • Berlin-München VDE 8.2 (1. ETCS-Strecke in Deutschland)
  • HSL Zuid (Schnellfahrstrecke in den Niederlanden)

Mischverkehrsstrecken
  • Berlin–Hannover
  • Mainz–Worms

Fakten

  • Schleifsteine: 96 im gleichzeitigen Eingriff
  • Arbeitsgeschwindigkeit: 60–80 km/h
  • Überführungsgeschwindigkeit: bis zu 120 km/h
  • Schichtleistung: bis zu 250 km
  • Schienenrauheit: Ra < 10 μm
  • Prozessparameter-Dokumentation
  • Beseitigung von Riffeln und Schlupfwellen
  • Empfohlen für die Bearbeitung von „Besonders überwachten Gleisen“ (BüG), z. B. in Wohngebieten
  • Offiziell empfohlen vom chinesischen Ministerium zur Instandhaltung der Hochgeschwindigkeitsstrecken

Ansprechpartner