Schwerlast

Wirtschaftlicher Schwerlastverkehr mit kompromissloser Sicherheit

Der Güterverkehr auf Schienen gewinnt weltweit an Bedeutung, denn die globalen Rohstoffströme sind nur durch robuste Schienenstrecken zu bewältigen. Vor allem in Ländern mit Rohstoff-orientierten Industrien profitiert die Schiene von der Möglichkeit, Massengut wie Kohle, Erze und Chemikalien in langen und schweren Zügen transportieren zu können. Neue Strecken folgen Rohstoffquellen in oftmals klimatisch schwierigen Regionen. Etwa in der Wüste Gobi mit Wintertemperaturen von weit unter minus 50° Celsius; im Sommer zeigt das Thermometer hingegen mehr als 45° Celsius.

Vossloh verfügt in nahezu allen Regionen und Klimazonen der Erde über zertifizierte Systemlösungen für Schwerlaststrecken. Speziell für den US-amerikanischen Güterverkehr entwickelte Schienenbefestigungssysteme sind inzwischen Referenz für Schwerlaststrecken weltweit. Die witterungs- und temperaturresistenten Spezialbefestigungen für Schwerlastanwendungen schützen den gesamten Gleisoberbau vor Erosion und Materialermüdung. Sie sorgen für Stabilität selbst bei engen Kurvenradien mit hohem Neigungsgrad. Dank einfacher Installation und flexibler Nachrüstoptionen minimieren sie sowohl Erstinvestition als auch laufende Betriebs- und Wartungskosten.

Enormes Potenzial sieht Vossloh im vermehrten Einsatz von Kunststoffkomponenten: Innovative Materialien und werkstoffgerechtes Design tragen maßgeblich zur hohen Wirtschaftlichkeit bei.

Schienenbefestigung mit Neigungsplatte für Schwerlast-Weichen

Für den international wachsenden Markt mit Schwerlastweichen hat Vossloh das System W 30 T für Weichen mit Betonschwellen entwickelt. Bereits in Russland seit 2014 im Einsatz, lässt es sich durch Anpassung der Zwischenlagensteifigkeit an verschiedenste Anforderungen im Schotteroberbau anpassen. Darüber hinaus sind durch Neigungsplatten Schienenneigungen von 1:20 oder 1:40 möglich. Die neue Neigungsplatte von Vossloh bietet daher erstmals eine wirtschafliche und simple Alternative, in Weichen mit ungeneigter Betonschwelle eine Neigung der Schiene zu ermöglichen.

Weichen-Spezialist für extreme Anforderungen

Seit Jahrzehnten liefert Vossloh Weichenkonstruktionen für Schwerlast-Eisenbahnprojekte (Segment V-Freight), die international unterschiedlichen Normen entsprechen. Bergbauunternehmen verlassen sich weltweit auf Weichensysteme mit formgegossenen Monoblock-Trogherzstücken aus Manganstahl, die unter anderem für Achslasten von bis zu 42 t und für eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ausgelegt sind. Sie funktionieren selbst unter extremen Umweltbedingungen, auch bei Sand oder Schnee sowie bei außergewöhnlich hohen oder niedrigen Schienentemperaturen.

Für die klimatischen Bedingungen Schwedens – die Güterverkehrsstrecken im Norden sowie den hoch frequentierten Personenfernverkehr im Süden des Landes – entwickelte Vossloh eine Weichenlösung für Achslasten von bis zu 30 t.