Besuchen Sie uns
auf der InnoTrans, Berlin
18. – 21. September 2018

Halle 26 - Stand 310

The Smart Rail Track by Vossloh

Auf der InnoTrans 2018 stellt Vossloh die Zukunft der intelligenten Fahrbahn vor: Für Mobilität, die nahtlos ineinander greift. Für Strecken, die maximal verfügbar sind. Für Verbindungen, die sicherer, leiser und kostengünstiger werden als jemals zuvor. In Halle 26 laden wir zum intensiven Austausch zu unserem Thema „The Smart Rail Track by Vossloh“ ein.

In fünf Themenwelten können Besucher zahlreiche Innovationen entdecken und erleben, die durch ihren smarten Ansatz die drängenden Themen – Streckenverfügbarkeit, Lärm- und CO2-Reduzierung sowie Lebenszykluskosten – auf eine neue Ebene heben.

Digital Turnout Management

Digital Twin

Das „Digital Turnout Management“ rückt Vossloh in den Fokus und begeistert mit digitalen Innovationen und Plattformlösungen, wie z.B. V-MON. Durch die vereinheitlichte Architektur der Weichen-Fernüberwachungsplattform wird unter Verwendung von Standardprotokollen sowohl die Verwendung vorhandener Module (Weiche, Gleisstromkreise usw.) als auch die Einbindung von externen Diensten über nur eine Schnittstelle ermöglicht. Denn bei Weichen sind hinsichtlich der Verschleißentwicklung gleich mehrere Zustandsinformationen von Bedeutung. Dabei dient die zukunftsweisende IoT-Sensorik nicht nur als Datenquelle für Echtzeit-Analysen, die den aktuellen Zustand von Schienen- und Weichensystemen wiedergeben. Vielmehr erfolgt in der neuen Generation an IoT-Sensoren dank Mikroprozessoren eine Vorqualifizierung der Rohdaten. Außerdem decken diese Sensoren ihren Energiebedarf, indem sie ihre Batterie durch Vibrationen von Gleiskomponenten laden. Dadurch erweitern sich ihre Einsatzszenarien als auch die Vielfalt der Messparameter. Und das macht das System faktisch wartungsfrei.

Virtuelle Abbilder von physischen Komponenten oder Systemen – so genannte „digital twins“ – liefern am Beispiel des Weichenantriebs Easyswitch MIM-H Einblicke in die Funktions- und Servicevielfalt von morgen.

Smart Maintenance

MPM - Multi Purpose Milling

Dass die Digitalisierung jetzt vollends in der Instandhaltung angekommen ist, beweist die neue Smart Rail Maintenance-App von Vossloh. Per Knopfdruck erhalten Kunden die Info, zu welchen Kosten bzw. in welcher Zeit ihre Schienenoberflächenfehler auf auffälligen Streckenabschnitten beseitigt werden können.

Grundlage hierfür ist der mit modernster Sensortechnik ausgestattete smarte HSG-Schleifzug. Ohne Streckensperrung oder Fahrplanstörung erhebt er die Schienenlängs- und Querprofildaten für die nächste Schleifüberfahrt, bei der dann nur noch dort geschliffen wird, wo dies tatsächlich erforderlich ist. Und zwar stets mit einem Oberflächenabtrag, der exakt dem jeweiligen Gleiszustand entspricht.

Ein echter Hingucker auf der InnoTrans ist die mobile Kompaktfräse Multi Purpose Milling (MPM) für die flexible Hotspot-Bearbeitung auf Vollbahn- und Nahverkehrsstrecken.

Mit nur 16t ist das Leichtgewicht die einzige Tunnelfräsmaschine, die einen Abtrag von 2 mm pro Überfahrt erzielt. Durch Anwendung des Gegenlaufverfahrens, bei dem sich die Fräseinheit entgegen der Vorschubrichtung bewegt, führt der erhöhte Kraftaufwand in den Fräsprozess zu einem verbesserten Schnittprozess und sorgt beim Abtrag für eine höhere Präzision. Dank berührungsloser Schienenabtastung per Lasertechnik wird zudem eine umfangreiche und zustandsorientierte Weichenbearbeitung ermöglicht.

Industrial Excellence & Innovations

CogX-Herzstück

Bei „Industrial Excellence & Innovations“ dreht sich alles um neue Designs und Materialien. Der besonders harte Walzstahl CogX z.B. ermöglicht aufgrund seines Härtegrades von 550 HB an der Lauffläche und seinen idealen Verarbeitungseigenschaften eine große Bandbreite an Herzstück-Anwendungen für alle Streckenarten.

Für die besonderen Anforderungen des hochfrequenten Hochgeschwindigkeitsverkehrs hat Vossloh ein völlig neues Design für sein Schienenbefestigungssystem 300-1 für die Feste Fahrbahn entwickelt. Die neue Spannklemme SKL 15 HF besitzt eine deutlich höhere Eigenfrequenz. Dadurch ist sie wesentlich unempfindlicher gegenüber Vibrationen – ausgelöst durch schlechte Radsätze und Schienenlängswellen. Gleichzeitig optimieren neu entwickelte Beschichtungslösungen die Langlebigkeit der Stahlkomponenten.

Ein weiteres Highlight ist der neuartige Verbundwerkstoff amalentic. Das Basismaterial für umweltfreundliche Schwellenlösungen vereint zahlreiche herausragende Eigenschaften, wie isotropes Materialverhalten, hohe UV-Beständigkeit und einen geringen Wärmeausdehnungskoeffizient. Ohne diese Limitierungen bei der Formgebung können bei optimaler Auslegung der Geometrie diverse Designs in Kombination mit verschiedenen Befestigungssystemen realisiert werden. Damit qualifiziert sich die neue Polymerschwelle als echte Alternative zu heutigen Holz- und Kunststoffschwellen.

Silent & Clean Environment

Schienenbefestigungssystem DFF 336 Crossover

Wie sich Lärm und Vibrationen nachhaltig reduzieren lassen und umweltfreundliche Produktlösungen über den gesamten Wertschöpfungsprozess hinweg zu einem optimierten CO2-Footprint beitragen, demonstrieren die Innovationen im Themenbereich „Silent & Clean Environment“. Ihr gemeinsames Versprechen ist die Optimierung des Rad-Schiene-Kontakts. Denn genau hier ist eine Lärmminderung am effizientesten.

Ein gutes Beispiel, um Vibrationen aufgrund von Fahrbahn- und Radunebenheiten wirksam einzudämmen, ist das neue Schienenbefestigungssystem DFF 336 Crossover zur Sanierung bestehender Strecken. Neben cellentic erhöht die mit Polymer beschichtete Grundplatte zusätzlich die vertikale Elastizität. Die Winkelführungsplatten sorgen für eine verbesserte Stabilität und Spurführung, so dass vor allem in Kurven weniger Riffel auf der Schienenoberfläche entstehen. Aufgrund des hohen Kunststoffanteils besitzt das System einen hohen isolatorischen Widerstand und eignet sich gleichzeitig auch für korrosive Umgebungen. Die energieeffiziente Produktion sowie sein geringeres Gesamtgewicht wirken sich positiv auf die CO2-Bilanz aus.

Die smarte Weichenheizung kann über einen Wärmetauscher alle erneuerbaren Energiequellen nutzen. Dadurch lassen sich die Energiekosten um bis zu 85% im Vergleich zu herkömmlichen Heizlösungen senken.

Continuous Track Controlling

Das Potenzial der kontinuierlichen Zustandsüberwachung von Strecken in Echtzeit ist offensichtlich – unsere neuesten Entwicklungen in diesem Bereich werden exklusiv zur InnoTrans präsentiert.

Wir wachsen.
Wachsen Sie mit.

Die Weichen stehen weltweit auf mehr Schienenverkehr. Das ist unser Kerngeschäft. Dafür entwickeln wir stetig neue Lösungen. Wir bauen bestehende Märkte aus und erschließen neue. Wir wachsen mit der Herausforderung. Wachsen Sie mit. Für eine Karriere mit Zukunft.

Young Professionals und Berufserfahrende treffen uns im Career-Pavilion, Halle 7.1c, Stand 205.

Presse-Termine

Wir möchten Sie auf unseren Pressetermin am Donnerstag, den 20.09.2018, zwischen 8:30 – 9:15 Uhr, auf dem Vossloh-Stand 310 in Halle 26 hinweisen.
Für eine Teilnahme kontaktieren Sie bitte das Presseteam der Vossloh AG per E-Mail .

Impressionen